Durch die naturbelassene Eifel

Wanderführer:       Werner Issle

Wanderstrecke:     17 km / 430 Hm

Teilnehmer:          18 Personen

Unser Start war an der Wallfahrtskirche „Unsere liebe Frau mit der Lilie, Königin des Friedens“ in Barweiler.

Die Kreuzstraße brachte uns auf den Wanderweg 4 - 5 um den Hömmerich und dann zur Barweiler Mühle. in das Wirftbachtal.

Mit dem Flusslauf durch das schöne Wirftbachtal, vorbei an der Kapelle Mühlenwirft die über Jahrhunderte Gläubige aus der direkten Umgebung angezogen hat, erreichten wir Wirft. Über den  Ordensritter Weg erreichten wir die spätgotische Pfarrkirche von Kirmutscheid. Nach der Ortslegende soll Graf Ulrich von Nürburg die erste kirchliche Anlage im Jahre 1214 gestiftet haben. Der Legende nach hatte er sich bei der Jagd im Dickicht verirrt und nach der Befreiung gelobt, zum Dank ein Gotteshaus erbauen zu lassen.

Nach der Überquerung der B 258 ging es in das naturbelassene Trierbachtal nach Pomster. Das mit einigen gut restaurierten Fachwerkhäusern dörfliche Architektur anschaulich werden lässt. Durch das Wenig- und Rossbachtal, über sanfte Wiesen und Anstiege erreichten wir Barweiler.

Der Ausklang war – Café Heinen in Hoffeld.

Foto: Jakob Richartz