Tag des Wanderns - Rodderberg und Rolandsbogen

Wanderführer: Jakob Richartz

Teilnehmer: 7 Personen

Wanderstrecke: 17 km

Zur Extrawanderung anlässlich des Tags des Wanderns und Tag des Waldes trafen sich bei schönstem Wanderwetter sieben Wanderer zur Tour um den Rodderberg und zum Rolandsbogen. Wir starteten am Broichhof und machten unseren ersten Stopp mit Blick in den Krater des erloschenen Vulkans Rodderberg. Im Hintergrund präsentierte sich uns das Panorama des Siebengebirges. Weiter ging der Weg durch den Wald des Naturschutzgebietes Rodderberg, der an verschiedenen Stellen mit bizarren Wurzelformationen aufwartete. An der Abbaustelle von Ton legten wir unsere „Bananenpause“ ein um dann am Rande des Örtchens Oedingen vorbei Richtung Rolandbogen zu marschieren. Weite Blicke über Felder öffneten sich uns und auch das Wahrzeichen von Wachtberg die „Kugel“, hob sich deutlich vom blauen Himmel ab. Unseren weiteren Weg säumten übervolle Apfelbäume und neugierige Pferde. Nach der Mittagspause führte uns der Weg zum Rolandsbogen und wir konnten dort herrliche Blicke über den Rhein und ins Siebengebirge genießen. Auf dem Weg zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung kamen wir noch an dem ehemaligen Richtplatz des Ortes Mehlem – Heinrichsblick – vorbei. Hier konnten wir über Bonn hinweg bis zum Kölner Dom sehen. Für die Wanderer mit weniger scharfen Augen hatte unser Wanderführer ein geeignetes Hilfsmittel – Fernglas – parat. Als abschließendes Highlight bestiegen wir den Gipfel des Rodderberges (196m), trugen uns in das Gipfelbuch ein und machten uns dann an den Abstieg zu unseren Autos.

Zur Abrundung unserer Wanderung bekamen wir in der Marktscheune in Berkum auch noch einen leckeren Kaffee und konnten hier auch noch einen sonntäglichen Einkauf erledigen.

Fotos: Lisa Wöll